Silber für DJK und JTC Sulzbach

DJK Unterfränkischer VizemeisterAm Sonntag fand bei der DJK Aschaffenburg das Finale der Unterfränkischen Meisterschaft im Judo in der Altersstufe U12 statt. Der TV Elsava Elsenfeld konnte den Titel männlich und weiblich mit nach Hause nehmen.

Zuerst gingen die männlichen Judoka auf das Mattenviereck. Erstmalig stand eine Kampfgemeinschaft vom JTC Sulzbach  und der DJK Aschaffenburg gegen den Serienmeister Elsava Elsenfeld im Finale der Unterfränkischen. In der leichtesten Gewichtsklasse bis 28 kg konnte der Elsenfelder Elias Hohm den ersten Siegpunkt für Elsenfeld erkämpfen. Timon Klement (KG Sulzbach/Aschaffenburg) glich nach einer spannenden Begegnung mit einem Haltegriff aus. Nach den Elsenfelder Siegen von Silas Hayward, Inan Yatsun stand es 3:1 für die Elsenfelder. Ben Schlauersbach verkürzte noch mal mit einem Hüftwurf auf 2:3. Danach punkteten nur noch die Elsenfelder Dominik Bauer,  Aaron Drauge, und Fabian Schreck zum 5:2 Titelgewinn der Elsenfelder.

Für den Unterfränkischen Vizemeister, die Kampfgemeinschaft JTC Sulzbach / DJK Aschaffenburg kämpften: Moritz Reichhold, Daniel Szydikov, Timon Klement, Mario Schwarzkopf,  Jan Gothic, Gavan Lang, Erik Maier, Ben Schlauersbach, Maximilian Markgraf, Oliwier Warkusz, Kristian Muffert, Thorben Maier, Jakob Diener und Paul Bachmann.

Bei den weiblichen Schülerinnen gelang der Elsenfelderin Clarissa Peick ein taktischer Schachzug. Sie setzte ihre beste Kämpferin Runa Eigenmann eine Gewichtsklasse höher gegen die Aschaffenburgerin Paulina Plaß. Dies sollte aufgehen und Runa Eigenmann gewann mit zwei kleinen Wertungen. Victoria Lischka und Carla Amic brachten Aschaffenburg in Führung. Celina Lang für Elsenfeld, Arian Deligrina für Aschaffenburg, sowie Fabienne Schleucher für Elsenfeld machten es spannend. 3:3 vor der letzten Begegnung. Hier konnte die Elsenfelderin Chiara Tagliente mit zwei kleinen Wertungen den zweiten Titel des Tages an den Untermain holen.

Für den Unterfränkischen Vizemeister der DJK Aschaffenburg kämpften: Paulina Plaß, Charlotte Zach, Carla Amic, Victoria Lischka, Lola Aulenbach, Arina Delygina und Ellen Lichthardt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.