Melissa Ostheimer und Niklas Kern Nordbayerische Meister

Am Samstag fand die Nordbayerische Meisterschaft der Junioren/innen im Judo in Altenfurt statt. Vom Untermain gingen vier Judoka von der DJK Aschaffenburg an den Start. Mit Zwei goldenen, einer Silber- und einer Bronzemedaille konnte Trainer Detlef Staffa zufrieden mit seinen Schützlingen sein.

Bis 63 kg kam es in der Auftaktbegegnung zu einem Derby zwischen Melissa Ostheimer (DJK Aschaffenburg) und Anne Endres (TSV Lohr), den die Aschaffenburgerin nach 8 Sekunden mit einem links eingedrehten Seoi-Nage für sich entscheiden konnte. Nachdem anschließend beide die Süddeutsche Meisterin Vicky Wegener schlugen, standen die Trainingskameradinnen ganz oben auf dem Stockerl.

Bei den Männern bis 73 kg mussten sich alle Starter der Übermacht von Yannik Himmelspach beugen. Daniel Stamm und Jonas Ludwig (beide DJK) konnten jedoch alle ihre weiteren Gegner vorzeitig besiegen. In der letzten Begegnung ging es dann zwischen den beiden um Silber oder Bronze. Hier setzte sich der ehemalige Deutsche Meister Daniel Stamm mit einem Soto-Maki-Komi durch und gewann Silber, Jonas Ludwig nahm die Bronzemedaille mit nach Hause.

Souverän zeigte sich Niklas Kern von der DJK Aschaffenburg bis 81 kg. In der Poolbegegnung konnte er seine drei Gegner, Schwob (Erlangen), Kempf (Altenfurt) und Panin (Nürnberg) vorzeitig besiegen. Im Halbfinale schlug er den Altdorfer Nutz mit einem Haltegriff. Den Eltmanner Dappert konnte der Aschaffenburger mit einer Kombination zu Boden bringen und dann in einem Haltegriff betonieren um sich den Nordbayerischen Titel zu holen. (ds)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.