DJK Aschaffenburg übernimmt die Tabellenführung

Der erste Auswärtskampf der DJK, die in diesem Jahr neu in der Landesliga-Nord der Frauen vertreten ist, fand in Neutraubling statt und endete mit einem souveränen Erfolg der Aschaffenburger. Mit dem Sieg konnten unsere Judoamazonen mit 4:0 Punkten die Tabellenführung in der Landesliga vom TV Elsenfeld übernehmen. Die Elsenfelder, deren Gegner TV Erlangen nicht antrat, konnten dadurch zwar einen 13:0 Sieg verbuchen, stehen aber mit 4:2 Punkten auf Platz 2.

In der Auftaktbegegnung zeigte die DJK’lerin Melissa Ostheimer (-70 kg) gleich mit einem Sasae-tsuri-komi-ashi und anschließendem Haltegriff ihren Siegeswillen. Im zweiten Kampf bis 70 kg konnten die Gäste ausgleichen. Lisa Ludolph (+70 kg) brachte die DJK mit einer großen Außensichel wieder in Führung. Lucia Junker (-52 kg) erhöhte im Anschluss auf 3:1. Die erste Begegnung bis 57 kg ging an die Heimmannschaft, ehe Regina Hirsch (DJK) sich nach einem harten Kampf mit zwei Waza-ari durch einen Seoi-otoshi und einen Fußfeger durchsetzen konnte. In der Gewichtsklasse  bis 63 kg baute Laura Hofmann die Aschaffenburger Führung mit einem Harai-goshi auf 5:2 aus. Helene Weinmann (Neutraubling) verkürzte zum Schluss des ersten Durchgangs mit einer Würgetechnik auf 5:3.

Für den zweiten Durchgang ließ sich der Aschaffenburger Trainer Jonas Ludwig einige taktische Finessen einfallen. Laura Hofmann wurde eine Gewichtsklasse hochgesetzt und konnte bis 70 kg mit einem Haltegriff punkten. Der zweite Kampf bis 70 kg ging an die Heimmannschaft. Doch das war auch der letzte Punkt, den die starken Aschaffenburger an diesem Tag abgaben. Lisa Ludolph (+70 kg) besiegte ihre Gegnerin mit einem Hiza-guruma und Lucia Junker (-52 kg) beförderte ihre Kontrahentin zum zweiten Mal mit einem Innenschenkelwurf in die Matte. Regina Hirsch erhöhte bis 57 kg mit einem Soto-maki-komi und anschließendem Haltegriff auf 9:4. Im zweiten Kampf bis 57 kg konnte Anna Alig im richtigen Moment einen Uchi-mata gegen die Neutraublinger Trainerin Heike Gewehr ansetzen und brachte ihre Spezialtechnik perfekt durch. Die letzten beiden Punkte holten Christin Bönig (-63 kg), die ihre Gegnerin taktisch gut kontrollierte und sie mit einem tief angesetzten Schulterwurf besiegte, und Melissa Ostheimer mit einem Innenschenkelwurf. Das Ergebnis dieses tollen Judotags: ein 12:4 Auswärtssieg der Aschaffenburger Damen in Neutraubling. (jl)

Landesliga Neutraubling

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*