Technikerpreis und fünfzehn Medaillen beim Halloweenturnier

Halloweenturnier_068Das alljährliche Elsenfelder Halloweenturnier endete für die DJK Aschaffenburg sehr erfolgreich. Fünf goldene, fünf silberne und fünf bronzene Medallien konnten unsere Nachwuchssportler in den Altersklassen U10 und U12 erkämpfen. Für viele war es das erste Turnier, dementsprechend groß war die Aufregung. Doch die gute Vorbereitung in den letzten Trainings zahlte sich aus. Schnell konnten die ersten Siege errungen werden und die Aufregung ließ nach. Dabei half auch das mitgereiste Fanteam, bestehend aus Jan, Paulina, Elena und Dorina, die lautstark ihre Trainingskollegen anfeuerten.

Bei der FU10 konnten Lena Kopf und Leonie Kutti ihre beiden Gegner jeweils vorzeitig mit zwei Ippons von der Matte schicken. Im spannenden Finale siegte Leonie mit 5:4 Punkten über ihre Vereinskameradin und sicherte sich den Turniersieg. Ihre männlichen Kollegen starteten ähnlich. Nach je zwei Siegen trafen sich Raphael Ulbrich und Jannik Schadler im Finale, das Raphael für sich entscheiden konnte. Bei Finnegan Koch und Marc Bergmann wurde es kompliziert. Die erste Begegnung endete unentschieden. Am Ende hatten beide zwei Siege und ein Unentschieden – Unterbewertung bei beiden 7:4. Im anschließenden Entscheidungskampf konnte keiner der beiden eine Wertung erzwingen, also mussten die Kampfrichter den Sieger festlegen. Es siegte auf Grund der häufigeren und vielfältigeren Ansätze Marc, der sich damit auch den Turniersieg sicherte. Theo Amic startete schnell mit zwei souveränen Siegen, konnte seine Form aber nicht mit in das Finale nehmen, in dem er seinem Gegner unterlag. Damit Platz zwei für ihn. Valentin Gotic und Luis Liebelt holten jeweils die Bronzemedaille.

In der höheren Altersklasse konnte Carla Amic ihre Gegnerin vorzeitig besiegen und sicherte sich den Turniersieg. In den anschließenden Kämpfen mit der nächst höheren Gewichtsklasse konnte  sie die Gewichtsnachteile nicht ganz ausgleichen, gewann aber einen Kampf gegen eine 8 kg schwerere Gegnerin. Charlotte Zach ging in einer sehr gut besetzten Gruppe mit Eifer ans Werk und errang die Bronzemedaille. Cara Damnitz, Maja Duckwitz und Alicia Schulz musste je eine Niederlage hinnehmen bevor sie untereinander den zweiten Platz ihrer Gewichtsklasse auskämpfen durften. Hier setzte sich Maja gegen ihre neuen Vereinskolleginen durch, damit Platz drei für Cara und Alicia. Den Abschluss des Tages bildete Julius Schmitz-Winnental. Mit drei vorzeitigen Siegen sicherte er sich die Goldmedaille und erhielt am Ende für seinen schönen Kampfstil und seine sauberen Würfe den Technikerpreis verliehen.

Highlight des Tages war, wie jedes Jahr, die Siegerehrung mit zwei Halloweengespenstern und kleinen Geschenken für alle Starter.  Gratulation an alle Kämpfer und ein herzliches Dankeschön an die Betreuer Detlef, Jonas, Niklas, Annalena und Daniel. (jl)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.