Paulina Plaß gewinnt Bayerisches Sichtungsturnier in Hof

Am Sonntag fand das Sichtungsturnier des Bayerischen Judoverbandes in Hof statt. Die DJK Aschaffenburg schickte zwei Athletinnen nach Oberfranken, betreut wurden sie von unserem FSJ’ler Jonas Ludwig.

Bei Paulina Plaß ist endlich der Knoten geplatzt. Vier Trainingseinheiten pro Woche – zweimal in der DJK und zweimal am Kronberg Gymnasium – machten sich bemerkbar. Selbst das frühe Aufstehen jeden Mittwoch, um schon um 7.00 Uhr im KGA auf der Matte zu stehen, war vergessen als die Goldmedaille schließlich um ihen Hals hing. „Dafür hast du trainiert,“ sagte Betreuer Jonas Ludwig, und gab seinem Schützling Bestnoten.

Paulina besiegte in ihrer Auftaktbegegnung die Nürnbergerin Annika Kaast mit zwei Waza-ari und einem anschließenden Ippon. Gegen die Münchnerin Vanessa Buchholz genügte ein Innensichel, um als Siegerin von der Matte zu gehen. Im letzten Kampf gegen die Lokalmatadorin Karin Daubner gelang der Aschaffenburgerin ein sauberer O-Soto Gari, mit dem sie sich die Goldmedaille sicherte und am Ende ganz oben auf dem Treppchen stand.

Carla Amic hatte gleich zu beginn eine schwere Gegnerin. Gegen die Münchnerin Sonja Fries konnte sie zwar mithalten, musste sich aber letztlich nach zwei Niederlagen mit Platz 7 zufrieden geben. Aber auch bei Carla ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich konsequente Trainingsleistung in Wettkampferfolge verwandelt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.