Landesliga Frauen: Gelungener Saisoneinstieg

Landesliga-Weiden_059-SweatDie DJK Frauen mussten am ersten Kampftag nach Weiden in der Oberpfalz. Die Tatsache, dass die Heimmannschaft in dieser Saison neu in der Landesliga ist und das einstweilige Fehlen der Teilnehmerliste sorgte dafür, dass das Team unter der Leitung von Detlef Staffa mit etwas mulmigem Gefühl anreiste. Aber als die von Laura extra designten neuen Judopullis angezogen waren, legte sich die Nervosität. „Wo bleiben denn die Zuschauer?“ fragten wir uns allerdings beim Aufwärmen. Nur zwei DJK-Eltern und fünf Zuschauer der Heimmannschaft waren gekommen um sich das Feuerwerk der DJK Damen anzuschauen.

„Straight outta Aschebersch“ – nach dem Motto fegte Anja Gimbel (+70 kg) schon nach 15 Sekunden die Mannschaftsführerin der Weidener, Jessika Bertelshofer, mit einem Uchi Mata von der Matte. Isa Wegener konnte in der Gewichtsklasse -70 kg mit einem Soto-maki-komi in Führung gehen und den Vorsprung über die Zeit bringen. Der zweite  Punkt -70 kg und im Leichtgewicht ging an die Gäste, ehe der DJK-Zug wieder anrollte. Laura Hofmann und Kimberley Grodtmann gewannen ihre Kämpfe in der Klasse -63 kg beide mit Haltegriffen, Christin Bönig und Anna Alig (-57 kg) siegten mit einem Schulterwurf bzw. kampflos. Nach dem ersten Durchgang lag die DJK damit deutlich mit 6:2 in Führung.

In der Rückrunde wurden einige Umbesetzungen vorgenommen. Anja Gimbel (+70 kg) gewann wieder, diesmal mit Harai-goshi. Laura Hofmann sorgte dann mit einem Haltegriff in der Gewichtsklasse -70 kg für die 8:2 Führung. Die beiden Weidenerinnen Jenny Rutka (-70 kg) und Susanne Schubert (-52 kg) konnten, wie schon im ersten Durchgang, ihre Punkte nach Hause holen. Zwischenstand: 8:4. Die für die DJK startende Kimberley Grodtmann (-63 kg) wärmte sich in ihrem Kampf erst einmal mit vier Waza-ari auf, bevor sie mit einem Seoi-nage auf die andere Seite ablegte und dafür den vorzeitigen Sieg zugesprochen bekam. Anne Endres nutze, diesmal in ihrer tatsächlichen Gewichtsklasse -63 kg, nach einem Konter der Weiderin Kammerer deren Unachtsamkeit, und übernahm im Boden in einen Haltegriff. Bereits während die 20 Sekunden auf der Uhr herunterliefen, konnte sie ein Schmunzeln über ihren gelungenen Coup nicht verbergen. Mit einem blitzsauberen Uchi-mata donnerte Anna Alig (-57 kg) ihre Gegnerin anschließend so schwungvoll in die Matte, dass diese erst einmal nach Luft schnappen musste. Christin Bönig besiegelte den 12:4 Auswärtssieg der DJK Frauen dann kampflos.

Ein gemeinsames Abendessen beim Griechen mit dem Ausrichter und die telefonische Information über das tolle Abschneiden der Männermannschaft in Hof rundete den Kampftag in Weiden ab. Aktuelle Informationen und Liveticker an den Kampftagen gibt es auf der Facebookseite der DJK Aschaffenburg, sowie auf der speziell eingerichteten Seite der Ligateams der Damen und Herren – unbedingt gleich liken! (ds)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.