Die DJK-Kids holen 28 Medaillen in Obernburg

Am Sonntag fand das alljährliche Weihnachtsturnier in Obernburg für die Altersstufen U10, U12 und U15 statt, zu dem sich trotz teilweise heftigen Schneefalls erfreulich viele Judoka aus dem süddeutschen Raum eingefunden hatten. Die DJK ist das Turnier des befreundeten Nachbarvereins mit 28 Kindern angefahren, als Betreuer war fast das gesamte Trainerteam dabei. Dafür, dass die Kinder rechtzeitig gewogen und kampfbereit waren und auch vom Mattenrand aus gecoacht wurden, sorgten Andrea Schlauerbach, Carsten Sann, Jonas Luwig, Dirk Lichthardt und Detlef Staffa. Es wurde auf drei Matten gekämpft. Nachdem alle Startkarten ausgefüllt und die Kinder gewogen waren gab es erst einmal noch etwas Nervennahrung – alles andere außer Schokoladen-Nikoläuse wäre dem Anlass sicher nicht gerecht geworden.

Gut aufgewärmt durch Jonas und Carsten starteten dann die Jüngsten der U10 pünktlich um 11:00 Uhr ins Turnier, teilweise standen sie sogar das erste Mal zum Wettkampf auf der Matte. Umso erfreulicher, dass sie ihr Bestes gaben und entsprechend gute Platzierungen dabei herauskamen. Gold gewannen Leonie Kutti, Leo Seifert und Marc Bergmann, Silbermedaillen nahmen Linnea Koch, Charlotte Prams, Jonas Stolz und Luis Liebelt mit nach Hause, und über dritte Plätze freuten sich Vivien Kutti und Maxine Schlauersbach.

Die Kämpfe der U12 starteten fließend und auch hier zeigten die DJK Judoka, dass sie viel und gut trainiert haben. Über die Goldmedaille durfte sich Melina Stapf freuen, den jeweils 2. Platz belegten Maja Duckwitz, Alicia Schulz, Katja Reimann, Nicolas Ehret und Erik Lichthart. Die Bronzemedaille nahmen Helene Stock, Jannik Schadler, Valentin Gotic, Julius Schmitz-Winnenthal, Kilian Degend und Ben Seifert mit nach Hause.

Gegen 13:45 Uhr starteten dann die Kämpfe der U15. Hier gab es schon teilweise richtig hochklassige Kämpfe zu sehen. In Topform zeigten sich Christina Sann und Raphael Schäfer, die ganz oben auf dem Treppchen stehen durften. Zweite Plätze holten Carla Amic, Elena Schulz und Felix Kruse, und mit der Bronzemedaille gingen Paulina Plass und Charlotte Zach nach Hause.

Aus unserer Trainingsgruppe gewannen Aliya Klein, Lana Klein und Lara Schurz (alle JC Obernburg) jeweils die Goldmedaille. Wir gratulieren allen Medaillengewinnern! (ds/cs)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.