Landesliga: Frauen siegen in Weiden – Männer verlieren nach Halbzeitführung

Am Wochenende mussten die Judoka der DJK Aschaffenburg in der Landesliga in Altenfurt (Männer) und Weiden (Frauen) antreten.

Bei den Männern der DJK Aschaffenburg, die die Gewichtsklassen -66 kg und -73 kg aufgrund von Verletzungen und anderweitigen Verpflichtungen nur einfach besetzten konnten, war die Ausgangslage am Samstag denkbar schwierig. Der TSV Altenfurt konnte als Gastgeber zuhause in Bestbesetzung auf die Aschaffenburger warten. In der ersten Begegnung bis 66 kg konnte Lukas Ühlein seinen Gegner Langer mit einem Armhebel besiegen. In der Gewichtsklasse -81 kg holte Daniel Stamm durch einen Sieg gegen den Altenfurter Soodbakhsh mit einem Haltegriff einen weiteren Punkt. Auch die beiden 90er Niklas Kern und Pascal Naubereit siegten für Aschaffenburg. Marcus Kaiser gewann seinen Kampf in der Gewichtsklasse +90 kg und Marco Senfleben überraschte den Erstligakämpfer Elias Frank mit einem Konter und brachte die Aschaffenburger mit 6:4 in die Halbzeitpause.

Nachdem die Aschaffenburger nicht in der gewohnten Stärke nach Altenfurt fahren konnten, war dieser Halbzeitstand schon eine Überraschung. „Der sechste Punkt war wichtig für die zweite Halbzeit“, sagte Coach Kai Staudt und die Mannschaft fing an, auf einen unerwarteten Sieg zu hoffen. Es kam jedoch leider anders. Drei Punkte in der Rückrunde durch Niklas Kern (-90 kg, Aufgabesieg), Markus Kaiser (+90 kg, Konter) und Daniel Stamm (-81 kg, Fußfeger) reichten nicht aus, und so musste sich die DJK mit 9:11 knapp geschlagen geben. Auch wenn die Niederlage weh tut, muss man dennoch anerkennen, dass sich geschwächte Aschaffenburger hervorragend gegen starke Altenfurter präsentiert haben.

Bei den Frauen in Weiden zeigte sich die Auslosung günstig für die Aschaffenburger. Die ersten vier Kämpfe wurden durch Christin Bönig (-57 kg, Schulterwurf), Jessica Spelten (-57 kg, Hüftfeger), Lea Herbst (-63 kg, zweimal Innensichel) und Anne Endres (-63 kg, Konter) gewonnen. Auf zwei Niederlagen im Leicht und Schwergewicht folgten die Siege in der Gewichtsklasse -70 kg von Anja Ühlein und Isa Wegener zum komfortablen 6:2 Halbzeitstand. Auch im zweiten Durchgang ritten die Aschaffenburger Judoka weiter auf der Erfolgswelle. Regina Hirsch (-57 kg) siegte mit einem Würgegriff und Christin Bönig sorgte mit einem Schulterwurf nach nur 11 Sekunden für den schnellsten Sieg des Tages. Lea Herbst (-63 kg) und die beiden 70er Anne Endres und Isa Wegener machten mit ihren Punkten den 11:5 Auswärtssieg der Aschaffenburger Judoamazonen perfekt. Trainer Detlef Staffa attestierte seinen Judodamen in Weiden eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle Kämpferinnen, die mitgefahren waren, kamen auch zum Einsatz und bei der Stimmung in der Mannschaft läuft es fast wie von alleine.

In der Tabelle konnten die DJK Männer trotz der Niederlage und dank des besseren Kampfverhältnisses die Tabellenführung vor dem FC Rötz und der Kampfgemeinschaft Altenfurt /Ansbach behalten. Die DJK Frauen stehen weiterhin auf Tabellenplatz zwei, da die SG Eltmann mit einem Kampftag mehr die Tabelle anführt. (ds)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*