Zehnmal gelb-orange zum Start ins Jahr 2019

Kurz nach Neujahr haben sich zehn Judoka mit ihren Trainern Andrea Schlauersbach und Carsten Sann in der ansonsten (noch) verwaisten Sportanlage der DJK Aschaffenburg getroffen, um das „Projekt gelb-orange“ zum Abschluss zu bringen. Die Kinder hatten sich in ihren Trainings schon gut auf die Prüfung vorbereitet, nun ging es daran, alle Techniken noch einmal in einem dreistündigen Sondertraining am Freitag auf Hochglanz zu polieren, damit alle am Samstag bei der Prüfung brillieren konnten.

Die Motivation und Konzentration der 7-11 Jahre alten kleinen Judoka war dabei bemerkenswert. Trotzdem das Training gut doppelt so lang war, wie sonst, waren alle mit Eifer bei der Sache. Die letzten Unsicherheiten wurden beseitigt und am Ende stand das Prüfungsprogramm bei allen sicher.

Am Samstag war die Motivation dann noch einmal spürbar größer. Kaum umgezogen standen die Kids auf der Matte und halfen sich gegenseitig bei den letzten Unklarheiten. Unnötig zu erwähnen, dass sie ihre Prüfung dann auch mit Bravour bestanden haben. Wir gratulieren allen neuen Trägern des 6. Kyu.

IMG_0251

Liegend, v.l.n.r.: Giuliana Schwarzkopf (JTC Sulzbach), Maxine Schlauersbach; kniend v.l.n.r.: Malea Müller (JTC Sulzbach), Vivien Kutti, Maya Seiterle, Katja Reimann, Benjamin Post; stehend v.l.n.r.: Andrea Schlauersbach, Lavinia Müller (JTC Sulzbach), Melina Stapf, Charlotte Prams, Carsten Sann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.