Carla Amic wird Nordbayerische Meisterin

Am letzten Sonntag fand die Nordbayerische Meisterschaft der U15 in Hof statt. Ein Mammutprojekt für die DjK Aschaffenburg, die mit 13 Aktiven und drei Betreuern nach Hof reiste. Es sollte sich jedoch lohnen. Ein Meistertitel, ein Vizemeistertitel und zwei Bronzemedaillen waren sie Ausbeute der Nordbayerischen Meisterschaft.

Vormittags gingen die Jungs auf das Mattenviereck. In der leichtesten Gewichtsklasse bis 34 kg konnte Nicolas Ehret seinen Vereinskameraden Jannik Schadler besiegen und sich als Siebter auf die Bayerische qualifizieren. In der Gewichtsklasse bis 37 kg besiegte Kilian Degend nach einer Auftaktniederlage den Höchberger Brauneisen und den Altdorfer Löffler und erkämpfte sich die Bronzemedaille. Im Schwergewicht musste Elias Dosseh eine Auftaktniederlage gegen den späteren Sieger Arthur Braun (JC Obernburg) hinnehmen. Eine Sieg gegen den Schwandorfer Habib Amrohov brachte Elias ins Halbfinale, das er gegen den Altenfurter Liam Ritter verlor. Bronze für Elias über 66 kg.

Gerade der jüngste Jahrgang zeigte tollen Kampfeswillen, konnte aber zum Teil kräftemäßig noch nicht mithalten. Nichts desto trotz waren die Coaches mit Yannik Schadler (-34 kg), Marc Bergmann (-37 kg), Valentin Gotic (-46 kg) und Erik Lichthardt (-46 kg) zufrieden und wir sind sicher dass ihr nächstes Jahr die Quali auf die Bayerische schafft.

Nach langem Warten stieg die weibliche Jugend in das Wettkampfgeschehen ein. Melina Stapf hatte es in der Gewichtklasse -36 kg gleich mit der kleinen Schwester von Bayernkaderathletin Natascha Lauber, Mathilda zu tun. Nach einem ausgeglichenen Kampf ging es ins Golden Score. Zwei Hüftwüfe wurden dort nicht für die Aschaffenburgerin gewertet und ein Armhebel beendete den Kampf zu Gunsten der Elsdorferin. Nachdem Melina ihre beiden weiteren Gegnerinnen Maxima Heigl (Miltach) und Sina Biedermann (Nürnberg) geschlagen hatte, bekam sie die Silbermedaille bei der Siegerehrung umgehängt.

Noch besser machte es Carla Amic die den Titel in der Gewichtsklasse -57 kg gewinnen konnte. “Beinahe hätte ich den Termin in den Ferien vergessen”, sagte Carla, “und jetzt habe ich den Titel”. Gegen die Erlangerin Nici Raaber gewann sie mit Haltegriff. Ihr Halbfinalgegnerin Brösel (Altdorf) musste sich auf der Matte übergeben und wurde daraufhin disqualifiziert. Im Finale, gegen die zwei Köpfe größere Karina Okunev (Nürnberg), nutzte Carla einen Bodenstandübergang mit einem Hüftwurf aus, hielt ihre Gegnerin fest und wurde verdient Nordbayerische Meisterin.

In der Gewichtsklasse -48 kg konnte Charlotte Zach nach einer Auftaktniederlage den Kampf um den Einzug in das Kleine Finale mit Sankaku gewinnen. Ein Konter der Nauhauserin Linhard brachte ihr am Ende den 5. Platz und die Quali auf die Bayerische ein.

Aus unserer Trainingsgruppe konnte Aliya Klein (JC Obernburg) die Silbermedaille bis 44 kg, und ihre Schwester Lana Klein die Goldmedaille bis 48 kg erkämpfen. Siebte Plätze und die gleichzeitige Qualifikation auf die Bayerische Meisterschaft ging an Alicia Schulz (-40 kg), Lavinia Müller (JTC Sulzbach, -40 kg) und Maja Duckwitz (-44 kg).

Nach einem langen Tag mit Fastfood auf dem Rückweg kamen wir gegen 21.00 Uhr wieder zu Hause an. Nächste Woche geht es dann gleich weiter auf die Bayerische. Wir drücken allen Athlethinnen und Athleten die Daumen. (ds)

Kommentare sind geschlossen.