Theo Aulenbach holt Bronze auf der Bayerischen U21

Am Samstag fand die Bayerische Meisterschaft der Junioren in Großhadern statt. Bei den jungen Damen schlug die Erkältungswelle zu, und so mussten die Starterinnen leider das Bett hüten anstatt sich auf der Tatami beweisen zu können. Die DJK trat daher nur mit zwei männlichen Startern an.

Lukas Ühlein (-73 kg) begann mit einem Haltegriffsieg gegen den Erlanger Haas. Nach einer Niederlage und zwei Siegen in der Trostrunde stand er im kleinen Finale um Bronze gegen den Achenthaler Kutalek. Eine knappe Niederlage brachte ihm den fünfen Platz und wie allen Starter/innen die Qualifikation auf die Süddeutsche Meisterschaft ein.

Theo Aulenbach (-73 kg) musste sich nach einem Freilos, den Moldavier und späteren Sieger Vlad Palamarcuc (Jahn Nürnberg) durch einen Schulterwurf geschlagen geben. Die Regularien erlauben auf der Bayerischen allen Starter/innen, unabhängig von ihrer Nationalität zu starten. Erst ab der Süddeutschen Meisterschaft dürfen nur noch Starter mit deutscher Staatsangehörigkeit antreten. Nach der Niederlage gegen Palamarcuc stand in der zweiten Begegnung der Russe Edgar Eurakusyan (Großhadern) gegen Theo auf der Matte. “Ein schlechtes Los”, sagte Juniorenbeauftragter Achim Schauer. Eingestellt von Trainer Detlef Staffa konterte der Aschaffenburger den Großhaderner jedoch nach nur 3 Sekunden aus und ließ alle in der Halle staunen. Den anschließenden Kampf um Platz drei gewann Theo gegen den Ingolstädter Schweickert und sicherte sich damit die Bronzemedaille und die Qualifikation für die Süddeutsche Meisterschaft. (ds)

Lukas Ühlein, Trainer Detlef Staffa und Theo Aulenbach

Kommentare sind geschlossen.