Das Dojo erstrahlt in neuem Glanz

Wenn viele Hände gemeinsam zupacken, dann kann man auch in kurzer Zeit Großes erreichen. Nachdem das vereinseigene Dojo schon sehr lange keinen Pinsel und keine Farbe mehr gesehen hatte, und außerdem der Austausch der Matten anstand, haben sich eine Handvoll wackere DJK’ler den Samstag freigeschaufelt, um all das nachzuholen, was längst fällig war: Neue Wandfarbe, mehr Steckdosen, neue Uhr und Halterung für die Trainingsuhr, Verkabelung für das zukünftige Soundsystem uvm.

Um acht Uhr morgens ging es los und wie nicht anders zu erwarten war, war sehr schnell absehbar, dass die ursprüngliche Planung, um 15.00 Uhr fertig zu sein, illusorisch war. Trotz der vielen helfenden Hände sollte es noch bis acht Uhr abends, also insgesamt gut 12 Stunden dauern, bis die neuen Matten an ihrem Platz waren. Die anschließende Pizza in der Vereinsgaststätte war wahrlich wohl verdient.

Nun freuen wir uns schon darauf, im neu erstrahlten Dojo auf brandneuen Matten trainieren zu können. Ein Zeitraffervideo des Tages mit einigen Bildern vom Ergebnis findet ihr unten – viel Spaß beim Ansehen! (cs)

2 Kommentare

  1. Pingback: Landestrainer Alexander Bauhofer sichtet in Aschaffenburg | Judoteam DJK Aschaffenburg

  2. Pingback: Drei neue Trainerlizenzen in der DJK | Judoteam DJK Aschaffenburg

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*