Landesliga Männer: Gelungener Start in die Saison gegen den ASV Fürth

IMG_6632Am Samstag begann die Saison 2018 der Landesliga Nord für die Männer der DJK Aschaffenburg. Zu Gast war der ASV Fürth, der Tabellenzweite der vergangenen Saison. Gleich zu Beginn hatten unsere Judoka also einen richtigen Brocken zu bewältigen, insbesondere, da viele der Leistungsträger krank oder verhindert waren. Daher waren eine ganze Reihe der Gewichtsklassen mit Kämpfern besetzt, die sonst oft in der zweiten Reihe stehen. Entsprechend hoch war die Anspannung, bevor es um 16.00 Uhr endlich losging.

Der Anfang ließ befürchten, dass die Heimmannschaft der Herausforderung nicht gewachsen sein würde. Die beiden Kämpfe in der Gewichtsklasse -66 kg, sowie der erste Kampf -81 kg gingen direkt an die Gäste, so dass sich die DJK plötzlich mit einem Zwischenstand von 0:3 konfrontiert sah. Mit den nachfolgenden Siegen von David Flörchinger (-81kg), Patrick Dobai-Krecht und Marcus Kaiser (beide +90 kg) konnten die Aschaffenburger jedoch den frühen Rückstand wieder aufholen. Ehsan Falahat (-90 kg) sorgte dann für die erstmalige Führung der DJK, die Teamcaptain Basti Staudt noch auf 5:3 ausbaute. In der Gewichtsklasse -73 kg konnten die Gäste wieder einen Punkt aufholen und der letzte Kampf der Hinrunde entschied, ob es mit einem Gleichstand oder doch mit einer Führung der Heimmannschaft in die Pause gehen würde. In einem emotionsgeladenen Kampf entschied Carsten Sann (-73 kg) das Duell im Golden Score für sich, so dass die DJK mit einer knappen Führung ihre Taktik für die Rückrunde festlegen konnte.

In unveränderte Aufstellung ging es dann in die zweiten Hälfte der Begegnung. Diesmal konnte Marcel Herbert (-66 kg) zumindest einen Punkt in dieser Gewichtklasse gegen die stark aufgestellten Fürther nach Aschaffenburg holen. Auch Kevin Crichton (-81 kg), der in der Hinrunde noch seinem Gegner unterlegen war, konnte sich durchsetzen. Zwischenstand nach zwei ausgkämpften Gewichtsklassen der Rückrunde: 8:6 . Souverän holten wieder Patrick Dobai-Krecht und Marcus Kaiser (+90 kg) sowie Ehsan Falahat und Sebastian Staudt (-90 kg) ihre Punkte für die DJK. In der letzten Gewichtsklasse gewann Breixo Garcia-Lopez (-73 kg) seinen Kampf, bevor die Gäste noch einen Punkt zum 13:7 Endstand aufholen konnten.

Nach dem Kampftag gingen Gastgeber und Gäste noch zum gemeinsamen Ausklang in die Vereinsgaststätte, im Anschluss fand die Siegesfeier inzwischen traditionell in der Minibar in Aschaffenburg statt.

Mit dem Auftaktsieg gegen den ASV Fürth konnten die Herren der DJK Aschaffenburg direkt an die gute Form der letzten Saison anknüpfen. Dass die Mannschaft auch gewinnt, wenn viele ihrer Leistungsträger nicht dabei sind zeigt, wie gut die Aschaffenburger aufgestellt sind. Dies und der wie im letzten Jahr hervorragende Mannschaftsgeist lassen eine erfolgreiche Saison 2018 erwarten. Wir freuen uns darauf.

Der nächste Heimpkampf findet am 21. April um 14.00 Uhr in der Sporthalle der DJK Aschaffenburg am Schönbusch statt. An diesem Termin werden sowohl die Männer (gegen den PTSV Hof) als auch die Frauen (gegen den TV Erlangen) eine Begegnung auskämpfen, es gibt also wieder ein Judofest, das alle Interessierten sich im Kalender vormerken sollten. (cs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.