How to do Öffentlichkeitsarbeit

juniorteam2Am Wochenende vom 16.3. bis 18.3. fand die erste Zusammenkunft des Juniorteams des Deutschen Judo-Bundes (DJB) dieses Jahres in Bremen statt. Unter dem Motto “Ippon für junges Engagement” treffen sich mehrmals im Jahr Jugendliche, um an Aktionen des DJB mitzuarbeiten und eigene Projekte zu entwickeln. Bei diesem Treffen zum Thema Öffentlichkeitsarbeit nahmen von der DJK Aschaffenburg Daniel und Jonas teil. Die Themen reichten von einfachem Texte schreiben, über die Unterschiede zwischen Facebook- und Instagrambeiträgen, bis hin zu generellen Kommunikation mit anderen. Zwischendurch hörten wir einen Vortrag der Bremer Sportjugend über Cybermobbing, zu den Fragen wie, was, warum …

Die obligatorische Praxiseinheit auf der Judomatte stand unter dem Motto “Bilder beim Judo”. Wir besprachen Probleme und versuchten Lösungen zu finden, von unserer sehr schnellen Sportart scharfe Bilder aufzunehmen. Abends führte uns der Nachtwächter von Bremen durch die Stadt und wir erfuhren viele interessante Fakten über unseren Aufenthaltsort. Selbst die eisigen Temperaturen verdarben uns den Spaß nicht. Im Anschluss wärmten wir uns mit Getränken und tollen Gesprächen in einem Café wieder auf.

Die Nächte waren kurz, da während der Workshops und Vorträgen wenig Zeit für Einzelgespräche war, musste dies nachts nachgeholt werden. Angemerkt hat man uns die Müdigkeit kaum, da die interessanten Themen uns fesselten. Bevor es wieder nach Hause ging entwickelten wir in einer Projektphase neue Formate für die DJB-Homepage, unsere Facebook- sowie Instagramseite. Den Abschluss bildete eine Feedbackrunde, die sehr positiv ausfiel.

Das nächste Treffen findet im Juli in Leipzig unter dem Motto “Multiplikatorenworkshops” statt. Danke an Marcel Sutter für die Bilder. (jl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.